Das Recht auf körperliche Unversehrtheit

Jeder Mensch hat das unveräußerliche Recht auf körperliche Unversehrtheit. Frei von Zwang und Nötigung muss der Patient die Wahl haben jeden medizinischen Eingriff einschließlich der Impfungen abzulehnen. Keine Person die sich einer medizinische Intervention einschließlich der Impfung widersetzt darf dafür diskriminiert werden.


Vorsicht vor medizinischen Zwangsmaßnahmen die mit Hilfe der Regierung durchgesetzt werden.

– Vgl. Vera Sharav, Holocaust-Überlebende – "Beware of Medicine Marching in Lockstep with Government, Personal Reflections" – 30. September 2019

"Die Unversehrtheit des Körpers geht der Seele voran. Denn der unversehrte Körper ist gleichsam der Schlüssel zum Palast der Seele."

– Moses Maimonides, Regimen Sanitatis

Aktuelle Themen

29. Mai 2020
Armin Bender

Zur Legitimität obligatorischer Impfungen

Die Metropolitankirche von Chisinau und ganz Moldawien, hat einen öffentlichen Appell an die politische Führung des Landes gerichtet, in dem die Behörden nachdrücklich dazu aufgefordert werden, Pflichtimpfungen der moldawischen Bevölkerung gegen SARS-COVID-19 zu unterlassen.

In dem Appell wird darauf hingewiesen, dass ein Impfstoff ausschließlich auf freiwilliger Basis verabreicht werden darf.

Der Appell des Klerus befasst sich mit der Rechtmäßigkeit obligatorischer Impfung auch gegen SARS-COVID-19 und geht auf die Gesetzgebungen anderer Länder sowie die nachteiligen Auswirkungen von Mikro-/Nanochips und weiterer Bestandteile die in Impfstoffen enthalten sein könnten ein.

12. Mai 2020
Armin Bender

VERITAS LIBERABIT VOS.

– Joh 8,32

Erzbischof Mgr. Carlo Maria Viganò und weitere hochrangige Würdenträger der katholischen Kirche richten eine Appell an ihre Mitbrüder im Bischofsamt, an den Klerus, die Ordensleute, das heilige Volk Gottes und alle Männer und Frauen guten Willens. Das Byzantinisch Katholische Patriarchat, emeritierte Kardinäle, Monsignori, Journalisten, Mediziner und Juristen so wie auch Robert F. Kennedy, Jr. bekennen sich offiziell zu dem Aufruf. Den Appell kann jeder mitzeichnen.

EIN AUFRUF FÜR DIE KIRCHE UND FÜR DIE WELT

an Katholiken und alle Menschen guten Willens

(Auszug im Wortlaut, aus dem Aufruf: VERITAS LIBERABIT VOS. – 7. Mai 2020)

In einer Zeit schwerster Krise erachten wir Hirten der katholischen Kirche, aufgrund unseres Auftrags, es als unsere heilige Pflicht, einen Appell an unsere Mitbrüder im Bischofsamt, an den Klerus, die Ordensleute, das heilige Volk Gottes und alle Männer und Frauen guten Willens zu richten. Dieser Aufruf ist auch von Intellektuellen, Medizinern, Anwälten, Journalisten und anderen Fachleuten unterzeichnet, die dem Inhalt zustimmen. Er kann von allen unterzeichnet werden, die ihn sich zu eigen machen möchten.

9. Mai 2020
Armin Bender

Ravensburg Jetzt

Wahrung der Grundrechte

Auszug aus der Rede des Unternehmers Jürgen Knoll bei der 4. Demonstration zur Wahrung der Grundrechte und gegen Impfzwang – am 9. Mai 2020 in Ravensburg.

Anmerkungen zur Impfpflicht – 2020/5
Armin Bender

Zur Erinnerung

Die Masernimpfpflicht

Die nachweislich nebenwirkungsreichen und ethisch nicht vertretbaren (s. Instruktion DIGNITAS PERSONAE, Punkte 34 u. 35) Masern, Mumps und Röteln Impfstoffe MMR/MMRV von Merck und PRIORIX/PRIORIX-TETRA von GSK enthalten die potentiell tumorigenen DNA dreier unterschiedlicher Zelllinen abgetriebener Föten (RA273, WI-38, MRC-5).

In Japan wird seit dem 25.04.2011, von der Fa. DAIICHI SANKYO, eine alternativer, nicht auf menschlichen Zellkulturen basierender, zumindest ethisch unbedenklicher Masern-Röteln (MR) Impfstoff hergestellt und angeboten. Im Zeitraum von 2012 - 2018 wurde dieser Impfstoff in einem Joint Venture zwischen DAIICHI SANKYO (50%) und GSK (50%) hergestellt und vertrieben.

Anmerkungen zur Impfpflicht – 2020/4
Armin Bender

Der Verfassungsblog in der Kritik

Wird der Verfassungsblog für paternalistisch motivierte staatliche Zwecke und Ziele instrumentalisiert?

Ich möchte gerne auf einen kürzlich erschienenen, in gewissem Sinne staatspropagandistisch anmutenden Beitrag im Verfassungsblog aufmerksam machen.

Nachdem zum 01.03.2020 der Eilantrag zur einstweiligen Verfügung sowie die ersten Verfassungsbeschwerden gegen das höchst verfassungswidrige und menschenrechtsverachtende Masernschutzgesetz beim Bundesverfassungsgericht eingereicht wurden, folgte zum 02.03.2020 prompt die (staatliche?) Retourkutsche.

Anmerkungen zur Impfpflicht – 2020/3
Armin Bender

DIGNITAS PERSONAE

Eine Anmerkung zur gegenwärtigen Rolle des Heiligen Stuhls als ethische und moralische Superinstanz in Fragen der Bioethik und Menschenwürde.

Es kann gar nicht oft genug und mit Nachdruck darauf aufmerksam gemacht werden, dass ist die Päpstliche Akademie für das Leben (Pontificia Academia pro Vita – PAV), als einflussreiche internationale und moralische Instanz zu Fragen der Bioethik, nicht unmaßgeblich an den weltweiten, seit dem Jahre 2017 von diversen Nationalstaaten erlassenen, Verfassungsrechtlich nicht gerechtfertigten, nicht überzeugenden und nicht zumutbaren Einschränkungen der a) menschlichen Autonomie, b) des Rechts auf körperlichen Unversehrtheit und c) der selbstbestimmten, unbeeinflussten und nicht erzwungenen medizinischen Einwilligung, insbesondere der persönlichen Impfentscheidung aktiv mitgewirkt hat.

Anmerkungen zur Impfpflicht – 2020/2
Armin Bender

GLOBAL VACCINE SAFETY SUMMIT 2019

Aus Aufzeichnungen des Global Vaccine Safety Summit, der am 2. und 3. Dezember 2019 im WHO-Hauptquartier in Genf stattfand, geht hervor, dass führende WHO Wissenschaftler und Funktionäre sich darüber bewusst sind, dass Impfstoffe keinesfalls - wie von Bundesgesundheitsminister Spahn propagiert - sicher und effektiv sind.

Aus der Videoaufzeichnung und dem Transkript geht hervor, dass die Experten das Verständnis über die Auswirkungen der Impfung, gerade und vor allem auch bei Kindern, für ungenügend erforscht und den gegenwärtigen Stand der Wissenschaft zu Sicherheit und Verabreichung von Vakzinen durchaus nicht für festgelegt und verbindlich, sondern im Gegenteil, für ungenügend erforscht erachten. Unerwünschte Nebeneffekte, Wechselwirkungen und Langzeitnebenwirkungen, hervorgerufen durch die Inhaltsstoffe der Impfung (DNA, Hilfsstoffe und bestimmte Wirkverstärker sog. Impf-Adjuvanzien z.B. Squalen, AS02-AS04, Aluminiumhydroxid, Virosomen etc.) galten nach bisherigen Erkenntnissen als sicher, seien jedoch bislang nicht oder nur unzureichend erforscht und begünstigen das Auftreten von unerwünschten Erscheinungen, systemischen Beschwerden und Langzeitbeschwerden. Insbesondere für Säuglinge, Kleinkinder und Kinder sind Präparate mit Adjuvanzien und Hilfsstoffen nach bislang durchgeführten klinischen Studien nicht erprobt, so der Tenor.

Anmerkungen zur Impfpflicht – 2020/1
Armin Bender

APROPOS IMPFPFLICHT

Zu den Aussagen des Bundesgesundheitsminister Jens Spahn

Das Niveau der 127. Sitzung des Bundestags vom Donnerstag den 14. November 2019, Top 10 Stärkung der Impfprävention (s. Stenografischer Bericht der 127. Sitzung Berlin (Plenarprotokoll 19/127)) lässt sehr zu wünschen übrig und deutet auf Anzeichen fortschreitender Orientierungslosigkeit in Regierungskreisen hin. Das in dieser Sitzung – von sich für informiert haltenden Politikern – eingebrachte Halbwissen zu Impfthemen ist bedenklich. Einige Reden sind diffamierend und nahe an der Grenze zur Agitation. Im Verlauf seiner Rede verharmlost Bundesgesundheitsminister Spahn die Nebenwirkungen von Kombinationsimpfstoffen und verhöhnt damit die Opfer von Impfschäden.

Weiterführende Links

Aufklärung

zum Thema Impfen, freie medizinische Einwilligung, Vivisektion etc...

KOLLATERAL – Viviane Fischer

Schilderungen von Lockdown-Leid und zur Lage in den Krankenhäusern.

zur Internetseite

Kritische Aufklärung über Organtransplantation KAO e.V.

Hirntod – der neue Tod bei lebendigem Leib.

zur Internetseite

5 Lockdown-kritische Professoren

Anfrage zu den Regierungsmaßnamen in der Corona-Krise.

zur Internetseite

Petition an Bundespräsident Steinmeier – unsere Demokratie ist in Gefahr

Nein zu Zwangsimpfungen in Deutschland

Petition unterschreiben